Geis wächst operativ um fast fünf Prozent
  • Pressemitteilung

Geis wächst operativ um fast fünf Prozent

Bad Neustadt / Nürnberg, 26. April 2021. Die Geis Gruppe hat das vergangene Geschäftsjahr trotz der Covid-19-Pandemie erneut positiv abgeschlossen: 2020 erzielte der international tätige Logistikdienstleister einen Nettoumsatz von 1.002,6 Millionen Euro.

„Wir blicken auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2020 zurück“, sagen die geschäftsführenden Gesellschafter Hans-Georg Geis und Wolfgang Geis. „Sowohl mit der Entwicklung des Umsatzes als auch des Ergebnisses sind wir sehr zufrieden.“

Zwar ging der Umsatz der Geis Gruppe leicht um 3,3 Prozent im Vergleich zu 2019 zurück. Jedoch veräußerte das Unternehmen zum Jahreswechsel 2019/2020 seine Paketdienste in Tschechien und der Slowakei. Um diesen Effekt bereinigt, erreichte Geis ein Umsatzplus von 4,7 Prozent.

Wachstumstreiber waren vor allem die Luftfracht mit Importen von Hygiene- und Schutzmaterial sowie der gesamte B2C-Bereich. So stieg die Zahl der 2020 an den europaweit 127 Geis-Standorten abgewickelten Transport- und Logistikaufträge um 8,3 Prozent auf 10,64 Millionen. Die transportierte Tonnage ging um 3,1 Prozent auf 5,87 Millionen Tonnen zurück.

„Vor allem dank des großen Engagements unserer 6.100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter konnten wir die Auswirkungen der Pandemie bislang deutlich besser meistern als erwartet“, erklären Hans-Wolfgang Geis und Jochen Geis, Geschäftsführer der Geis Holding. „Vor diesem Hintergrund sind wir zuversichtlich, auch im laufenden Geschäftsjahr 2021 ein Ergebnis auf stabilem Niveau erzielen zu können.“

Zurück

Copyright 2021 Geis Gruppe. All Rights Reserved.